Impressionen von der Night of the Signs

Impressionen von der Night of the Signs

Daniel Gerersdorfer

Es war voll im Wien Museum bei der Buchpräsentation. Sehr voll. Ein fulminanter Abend und eine lange Nacht.
Hier vier Männer, die eine besondere Beziehung zu dem freigelegten Kotányi Werbesujet in der Nussdorfer Straße haben (von links nach rechts): Mag. Erwin Kotányi, heutiger Geschäftsführer der Firma Kotányi, Autor Tom Koch, Helmuth Stern, der 1963 mit seinem Vater die Wand bemalte und Baggerfahrer Robert Hasler, der sie liebevoll freilegte.

Fotos: Wolfgang Birkfellner
 
Gastredner Sam Roberts von der Ghostsign Initiative in London

03

Erwin K. Bauer (Büro Bauer) analysierte einige Ghostletters für das Buch

04

Neonartist Dusty Sprengnagel

05

Moderator Stuart Freeman (FM4) im Gespräch mit Ghostletters Fotograf Daniel Gerersdorfer

06

Ghostletters Fotograf Stephan Doleschal

09
10

Die Wiener Band Freud live vor ihrem neuen Neon Sign

1208

Al Bird Dirt (Accordia Schallplatten-Club, Trashrock Archives) sorgte für den Sound der Night of the Signs

Facebook Twitter Google+ Pinterest

Schreibe einen Kommentar